Erste Punkte auswärts abgeholt

Nach der langen Corona-Zwangspause konnte am letzten Sonntag die verkürzte Saison endlich gestartet werden. Für Zofingen ging es bei hochsommerlichen Temperaturen nach Grenchen.

Die Zofinger starteten etwas verhalten in das Startdrittel. Trotz einem Überzahlspiel hatten die Gastgeber deutlich mehr von den ersten Spielminuten. Entsprechend kam in der 10. Minute der 0:1 Führungstreffer der Solothurner wenig überraschend. Die Zofinger waren nun wachgerüttelt und kamen besser ins Spiel. Beide Mannschaften kamen in der zweiten Drittelshälfte zu guten Torchancen, es blieb aber vorerst beim 0:1 für die Gastgeber.

Im zweiten Abschnitt hatten die Aargauer nun etwas mehr vom Spiel, Sie zeigten eine höhere Laufbereitschaft und konnten einige hochkarätige Chancen erspielen. Zu Spielmitte war es Matthias Häfliger, der nach davonziehen konnte und den Ball schliesslich souverän zum Ausgleichstreffer ins Netz schoss. Bis zum Drittelsende blieb das Spiel weiterhin sehr offen, beide Teams kamen zu guten Abschlussmöglichkeiten, es blieb jedoch beim Gleichstand von 1:1.

Im letzten Abschnitt starteten die Zofinger mit einer 2-Minuten-Strafe. Die Solothurner liessen sich nicht zweimal bitten und verwerteten das Überzahlspiel zum erneuten Führungstreffer. Nur zwei Minuten später folgte die Reaktion der Aargauer, Oliver Bieri schiesst den Ausgleichstreffer zum 2:2. Es folgte nun eine Powerplaymöglichkeit für die Gäste, Stefan Lohri war es, der die Thutstädter zum ersten Mal in Führung schoss. Doch auch diese Freude währte nicht lange, ehe die Gastgeber nur zwei Minuten später wieder ausgleichen konnten. Das Spiel gewann weiter an Intensität und es folgte eine weitere Strafe gegen die Grencher. Auch in diesem Überzahlspiel waren die Zofinger nun erfolgreich und legten in der 52. Minute mit 4:3 vor. Es wurde die nächste Strafe gegen die Aargauer ausgesprochen und prompt glichen auch die Solothurner wieder aus. Nur drei Minuten vor Spielende traf erneut Oliver Bieri mit einem zauberhaften Schuss aus spitzem Winkel ganz genau in die nahe Ecke und bejubelte den erneuten Führungstreffer zum 5:4. Doch auch diese Führung konnte nicht gehalten werden, eine Strafe zwei Minuten vor Schluss gegen die Thutstädter ermöglichte den Gastgebern ein erneutes Powerplayspiel und den erneuten Ausgleich nur 30 Sekunden vor Spielende.

Die Verlängerung stand an und Zofingen war bemüht, den zweiten Punkt nach Hause mitzunehmen. In der 63. Minute konnte Oliver Bieri schliesslich entwischen und wurde von Patrick Kiefer angespielt. Ersterer verwertete den Alleingang vor Torhüter Sterchi sehr kaltblütig und erzielte den Siegestreffer zum 6:5 für die Zofinger. In einem relativ ausgeglichen und von Überzahltreffern dominierten Spiel, konnten die Gäste schliesslich doch zwei Punkte aus dem ersten Spiel der Saison mitnehmen.

 

Telegramm

Grenchen – Zofingen Black Panthers I 5:6 n.V. (1:0, 0:1, 4:4, 0:1)

Grenchen – 68 Zuschauer. – SR: Guldimann / Dambrosio.

 

Tore: 10. Dick M. (Büchi) 1:0, 31. Häfliger (Schürch) 1:1, 42. Büchi (Dick S.) 2:1, 44. Bieri (Kiefer) 2:2, 46. Lohri (Kiefer) 2:3, 48. Hofer (Dick S.) 3:3, 52. Bieri (Kiefer) 3:4, 54. Dick M. (Dick S.) 4:4, 58. Bieri (Schürch) 4:5, 60. Büchi (Müller) 5:5, 63. Kiefer (Beutler) 5:6.

 

Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Zofingen, 8-mal 2 Minuten gegen Grenchen.

 

Zofingen: Beutler, Keller, Zetsche, Studer, Wälti, Hunziker Y., Hunziker R., Lohri, Ehrensperger, Schürch, Kiefer, Humbel, Häfliger, Bieri, Bader, Coach: Schär Roger.

 

Grenchen: Stäheli, Büchi, Sterchi, Dick M., Dick S., Schär, Probst, Hofer, Schärer, Müller, Coach: Appoloni Dominic.

Next Games

Spielvorschau 1. Mannschaft

Meisterschaft
Paradiso Tigers 18.09.2021
@Lugano Paradiso 17:00

 Sayaluca Lugano II 19.09.2021
@Lugano 17:00

Spielvorschau 2. Mannschaft

Meisterschaft
Redrocks Rothenfluh 17.09.2021
@BZZ Zofingen 19:30