Wir stellen auf 1:0

Vergangenen Samstag reiste unsere zweite Mannschaft zu ihrem ersten Playoffspiel auswärts in Capolago. Die Enttäuschung war gross, als man erfuhr, dass in Capolago keine Zuschauer zugelassen sind – hatte man doch ein paar Tage zuvor einen Reisecar für 50 Personen gebucht.

 

Gegen eine kompakt und routiniert stehende Mannschaft, bekundeten wir Mühe ins Spiel zu kommen. So kam die Führung des Heimteams nicht überraschend. Mit einem Kraftakt konnte Wälti aber umgehend reagieren und sehenswert einnetzen. Durch ein Tor im Boxplay gerieten wir aber sogleich wieder ins Hintertreffen. Ein weiteres Gegentor nur wenig später brachte uns erstmals mit zwei Toren in Rückstand. Umso wichtiger, nutzten wir kurz vor Drittelsende eine Überzahlsituation durch Senn aus, was uns wieder bis auf ein Tor heran brachte.

 

Allen war klar, dass es einer Steigerung bedurfte, um hier das Break zu schaffen. Aber zu Beginn des zweiten Abschnitts führten uns die Flyers beinahe vor und wir durften uns bei Torwart Marti bedanken, der uns mit seinen Paraden im Spiel hielt. Da auch sein Gegenüber kein weiteres Tor zuliess, endete das Mitteldrittel torlos.

 

Da wir mit zwei Spielern mehr antreten konnten, wussten wir um unsere Chancen, hier etwas zu holen, je länger das Spiel ausgeglichen gestaltet werden konnte. Im letzten Drittel wollten wir nun unsere zahlenmässige Überlegenheit ausnutzen. Dies gelang uns dann auf recht überzeugende Art und Weise. Hinten liessen wir nichts mehr zu und auf der Gegenseite sorgten Goncalves, Gut und wiederum Senn für die Entscheidung.

 

Nun haben wir am nächsten Samstag die Möglichkeit den Sack auf eigenem Terrain zuzumachen. Diese wollen wir mit einer erneut guten Mannschaftsleistung unbedingt packen, um uns eine weitere Reise ins Tessin zu ersparen.

 

Telegramm

 

Capolago Flyers – IHC Zofingen II 3:5 (3:2,0:0,0:3)

 

Capolago – 0 Zuschauer. – SR: CALI / ZOPPELLETTO

 

Tore: 7. Soler (Bernasconi) 1:0, 12. Wälti (Gut) 1:1, 14. Cetti C. 2:1, 16. Realini (Bernasconi) 3:1, 19. Senn 3:2, 46. Goncalves (Gut) 3:3, 53. Gut (Kiefer) 3:4, 55. Senn (Goncalves) 3:5

 

Strafen: 9-mal 2 Minuten gegen Capolago, 3-mal 2 Minuten gegen Zofingen.

 

Zofingen: Marti (G), Vifian (C), Gut (A), Schaffhauser, Mäder, Wälti, Goncalves, Kiefer, Senn, Stöckli, Wiersma Coach: Schürch Lukas.

 

Capolago: Cetti N. (G), Rosselli (G), Realini (C), Cavadini (A), Soler, Manzocchi, Bernasconi, Cetti C., Fattorini Coach: Hürschler Walter

Next Games

Spielvorschau 1. Mannschaft

Saisonende

Spielvorschau 2. Mannschaft

Saisonunterbruch