Die erste Mannschaft verliert, die zweite gewinnt.

Am vergangenen Samstag stand nach langer Pause bedingt durch das Coronavirus das erste Meisterschaftsspiel der verkürzten Saison an. Gerade Rossemaison, der letztjährige Halbfinalgegner wurde auswärts als erstes Spiel ausgelost. Das Spiel startete wie in der Halle von Rossemaison gewohnt, sehr temporeich und intensiv. In der 9. Minute war es Oliver Bieri, der davonziehen konnte und von Pascal Humbel angespielt wurde. Alleine vor dem Tor verwertete er die Möglichkeit zum 0:1 Führungstreffer für Zofingen. Nach einer 2 + 2 Minuten Strafe gegen Zofingen konnten die Gastgeber in Überzahl agieren. Diese Chance liessen sich die Jurassier natürlich nicht entgehen und glichen das Spiel wieder aus. Nichtdestotrotz spielten die Zofinger weiterhin sehr souverän und es blieb bis zur Pause beim 1:1.

Im zweiten Abschnitt schien bei den Zofingern plötzlich der Wurm drin. Sie liessen den Gastgebern zuviel Platz und die Manndeckung funktionierte nicht mehr. Rossemaison nutzte dies sofort eiskalt aus. Sie erhöhten auf 3:1 bis zur Spielhälfte. Es folgte eine weitere Strafe gegen Zofingen und Rossemasion nutzte auch diese Chance zum 4:1. Leider war keine Besserung in Sicht, nur eine Minute später folgte das 5:1. Vor der Pause wurde eine weitere Strafe gegen die Aargauer ausgesprochen, als Folge das 6:1.

Im letzten Abschnitt bemühten sich die Thutstädter, den Rückstand wettzumachen. Lucas Schürch verkürzte in der 43. Minute auf 6:2. Doch trotz weiterer Chancen und mehr Druck auf das gegnerische Tor blieben hochkarätige Chancen ungenutzt und in der Defensive lief man etliche Male in Konter. So erhöhten die Jurassier bis zur zweitletzten Spielminute auf 10:2. In der letzten Minute konnte zwar Oliver Bieri in Überzahl noch auf 10:3 verkürzen, dies war jedoch leider nur ein schwacher Trost. Nun gilt es das Match abzuhaken und nach vorne zu schauen. Bereits am kommenden Freitag erwarten die Zofinger zuhause die Aligators Ruswil.

 

Die zweite Mannschaft konnte in Wollerau, durch einen deutlichen 2:10 Sieg, die ersten drei Punkt auf ihr Konto buchen.

Unser Nachwuchs war ebenfalls im Einsatz. Die U13 Minis gewannen mit 15:8 gegen die Fight Pigs aus Gersau. Die Novizen konnten die 13 : 9 Niederlage nicht abwenden trotz Aufholjagd im 3. Drittel.

 

Telegramm

Rossemaison III – Zofingen Black Panthers I 10:3 (1:1, 5:0,4:2)

Rossemaison – 50 Zuschauer. – SR: BIERI/ SCHAFFNER.

Tore: 9. Bieri (Humbel) 0:1, 17. Pape (Borne) 1:1, 24. Pape (Rensch) 2:1, 31. Weiss (Chappuis) 3:1, 34. Morillo (Weiss) 4:1, 35. Turberg (Morillo) 5:1, 40. Weiss (Chappuis) 6:1, 43. Schürch 6:2, 51. Morillo (Pape) 7:2, 53. Morillo (Weiss) 8:2, 57. Morillo (Weiss) 9:2, 59. Morillo (Weiss) 10:2, 60. Bieri 10:3

Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Zofingen, 2-mal 2 Minuten gegen Rossemaison.

Zofingen: Zetzsche (G), Studer(G), Beutler (C), Keller (A), Bieri, Hunziker, Baumann, Humbel, Kiefer, Lohri, Schürch, Eggimann, Coach: Mäder Reto.

Capolago: Pentecote (G), Morillo(C), Weiss(A), Comment, Boss, Chappuis, Ehmann, Borne, Turberg, Pape, Rensch, Coach: Beyeler Johnny

Next Games

Spielvorschau 1. Mannschaft

Allmens Cup
07.11.2020
in Zofingen

Spielvorschau 2. Mannschaft

Playoff 1. Runde Spiel 2
24.10.2020 14:00
Capolago Flyers
in Zofingen