Sieg im letzten Meisterschaftsspiel

Am Sonntag stand das letzte Meisterschaftsspiel gegen Capolago an. Für Zofingen konnte der zweite Tabellenplatz gesichert werden, Capolago konnte mit einem Sieg aus der Abstiegsrunde entkommen. Das Spiel startete wie erwartet sehr hart, vorwiegend auf Seiten der Tessiner. Spielerisch waren die Aargauer von Beginn weg überlegen, physisch allerdings konnten sie nicht mit den grossgewachsenen und bulligen Spielern von Capolago mithalten. In der 6. Minute musste ein Zofinger auf die Strafbank, die Gastgeber nutzten die Überzahl zum 1:0. Nur knappe drei Minuten später erhöhten diese auf 2:0. Zofingen hielt weiterhin an ihrem schnellen Spiel fest und konnte durch Dale Keller und Pascal Ehrensperger verdient ausgleichen. Vor der Pause konnte schliesslich Oliver Bieri den erstmaligen Führungstreffer zum 2:3 erzielen.

 

Im zweiten Abschnitt glichen die Tessiner das Spiel bereits nach wenigen Minuten wieder aus. Zofingen war bemüht, das harte Spiel der Gastgeber mitzugehen und die nicht ganz unparteiischen Schiedsrichter zu akzeptieren. In der 28. Minute konnte sie schliesslich mehr als verdient den erneuten Führungstreffer zum 3:4 erzielen. Vor der Pause konnte Daniel Di Biasi einen Schuss absolut sehenswert ablenken, der Schiedsrichter annullierte jedoch das offensichtlich korrekte Tor.

 

Im letzten Abschnitt erhöhten die Thutstädter in der 43. Minute durch Daniel Di Biasi auf 3:5. Doch nur 30 Sekunden später erzielten die Gastgeber bereits wieder den Anschlusstreffer. Obwohl Zofingen als klar stärkere Mannschaft auftrat, tat man sich mit der körperbetonten und bedingt fairen Spielweise der Tessiner sehr schwer. In der 46. Minute glich Capolago das Spiel schliesslich wieder aus. Mit je einem weiteren Treffer in der 49. bzw. 50. Minute stand es zur Schlussphase 6:6. Capolago brauchte 3 Punkte um den Playouts zu entringen, das führte dazu, dass Sie den Torhüter durch einen weiteren Feldspieler ersetzten. Nichtsdestotrotz blieb es zum Drittelsende beim Gleichstand und die Verlängerung stand an. Zofingen war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und konnte schliesslich in der 64. Minute durch einen schönen Angriff von Patrick Kiefer und Oliver Bieri den hochverdienten Siegestreffer zum 6:7 erzielen.

 

Trotz dem Sieg rutscht Zofingen auf den 3. Platz zurück und musste somit das Heimrecht für die Playoffs abtreten. Am kommenden Sonntag steht somit das erste Playoffspiel auswärts in Basscourt an.

 

 

Telegramm

Capolago Flyers – Zofingen Black Panthers I 6:7 n.V. (2:3, 1:1, 3:2, 0:1)

Capolago – 95 Zuschauer. – SR: GUIDI / BIAGGI.

Tore: 8. Gaeta (Rossi) 1:0, 11. Casellini 2:0, 12. Keller (Häfliger) 2:1, 15. Ehrensberger 2:2, 19. Bieri (Kiefer) 2:3, 24. Casellini (Bernasconi) 3:3, 28. Bieri (Lohri) 3:4, 43. Di Biasi (Hunziker) 3:5, 43. Gaeta (Cetti) 4:5, 46. Realini (Valli) 5:5, 49. Bieri (Kiefer) 5:6, 50. Gaeta 6:6, 64. Bieri (Kiefer) 6:7.

Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Zofingen, 4-mal 2 Minuten gegen Capolago.

Zofingen: Zetzsche, Studer, Kiefer, Bieri, Beutler, Häfliger, Lohri, Hunziker, Baumann, Kubin, Ehrensperger, Keller, Humbel, Di Biasi, Ehrensperger, Coach: Mäder Reto.

Capolago: Zanda, Bernasconi, Swiderski, Cettti C., Cetti N., Valli, Manzocchi P., Manzocchi N., Gaeta, Realini, Casellini, Rossi, Coach: Hürschler Walter.

Next Games

Spielvorschau 1. Mannschaft

Playoff 1/2 Final
Rossemaison III
1/3 12.10.2019 17:00
in Rossemaison
2/3 19.10.2019 17:00
in Zofingen
3/3 ev. 20.10.2019 --:--
in Rossemaison

Spielvorschau 2. Mannschaft

Saisonschluss